Das Bienenprojekt

Projektvorstellung

Mit unserem Bienenprojekt stärken wir Frauen in Selbsthilfegruppen und schaffen eine Erweiterung ihrer Einkommensmöglichkeiten. Dies führt zu mehr Unabhängigkeit und Mitspracherecht, also ganz klassisches Empowerment!

Die Bienenzucht ist dafür eine rentable landwirtschaftliche Tätigkeit, da der Aufwand für die Pflege überschaubar und keine ständige Arbeitskraft erforderlich ist. So können sich die Frauen auch weiterhin um ihre anderen Tätigkeiten im z.B. im Haushalt kümmern, ohne überfordert zu werden.

Projektumsetzung und Ziel

Die Frauen schließen sich einer Gruppe lokaler Imker an, um durch spezielle Schulungen und organisiertes Training ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in der Bienenzucht zu verbessern.
Das Projekt wird neben der Armutsbekämpfung durch neue Einkommensperspektiven auch ein Bewusstsein für die Natur und die Umwelt schaffen. Künftige Generationen müssen zudem nicht mehr in die Städte abwandern, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

Deutsche Umwelthilfe unterstützt das Projekt

Mit einer gezielten Projektförderung unterstützt die Deutsche Umwelthilfe, durch den Hand in Hand-Fonds, die Implementierung des Projektes am Lake Bosomtwi.
In der ersten Phase werden die Schulungen ermöglicht und 30 moderne Bienenstöcke installiert. Ca. 240 Liter Honig pro Ernte sind das Ziel.

Um das Projekt weitläufiger zu etablieren haben wir eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Wir freuen uns über Ihre Unterstützung für die Frauen in Ghana!

Kosten: 150,00 € pro Bienenstock