WaSH Projekt für das St. Michael
Technical Institut

Hintergrund und Problemdarstellung

Das St. Michaels Technical & Vocational Institute liegt in Pramso im Bosomtwe District in der Ashanti Region, ca. 5 km von der Bezirkshauptstadt Kuntanase entfernt. In der Bildungseinrichtung sind insgesamt 360 Studierende eingeschrieben.

Es gibt dort für die ca. 450 Personen (Studierende und Lehrpersonal) eine alte, marode Toilettenanlage, ohne fließendes Wasser. Die meisten der Latrinen sind nicht mehr nutzbar, die anderen verdreckt und unhygienisch. Es fehlen Türen, um die nötige Privatsphäre zu bieten. Mädchen gehen deshalb während ihrer Periode nicht zur Schule.

Einige Schüler und Lehrer suchen während des Unterrichts eine öffentliche Toilette in der Ortschaft auf, andere entrichten ihre Notdurft im Freien.

Das Wasser für die Toilettenspülung, wie auch ihr Trinkwasser, müssen die Menschen aus einem entfernten Teich holen. Durchfallerkrankungen sind an der Tagesordnung. Der Bildungsstand ist aufgrund hoher Fehlzeiten niedrig.

Projektziele

Durch den Bau eines WaSH Projektes – integriertes Wasser und Toilettenprojekt:

  • haben die Schüler und das Lehrpersonal Zugang zu sauberem Trinkwasser und angemessenen sanitären Einrichtungen, mit fliesendem Wasser und Handwaschbecken.
  • wird sich der Gesundheitszustand der Menschen verbessern, denn hygiene- und wasserbedingte Erkrankungen werden reduziert.
  • wird sich der Bildungsstandard verbessern, da Schüler und Lehrer weniger Unterrichtsausfälle wegen Krankheit und weit zurückzulegender Wege haben.
  • werden Schüler und Lehrer durch spezielle Hygieneschulungen für das Thema sensibilisiert.
  • können Mädchen auch während der Menstruation die Schule besuchen.
  • kann die Verbreitung des Corona-Virus eingedämmt werden.

Status: fertiggestellt; Förderer: FreeSpirit Compassion
Kosten: ca. 15.000,00 €


Projekt-Video